Deutscher Bundesverband Tanz e. V.

Deutscher Bundesverband Tanz e. V.
Über den DBT


Der Deutsche Bundesverband Tanz e. V. (DBT) ist der Dachverband für den Amateur- und Breitentanz in Deutschland.

Er repräsentiert die ganze Spannbreite des Phänomens Tanz: Von den Tänzen der Völker, über historische Tänze bis hin zu Modernem Tanz, Jazztanz, HipHop und Zeitgenössischem Tanz. Auf dieser Basis bietet er seit 60 Jahren bundesweit jährlich zwischen 600 und 900 Veranstaltungen durch qualifizierte Tanzleiter/innen und Tanzpädagogen/innen an:

           

für Kleinkinder durch frühkindliche Bildung der 3 bis 7-jährigen,

für Kinder und Jugendliche durch regelmäßige außerschulische und schulische Angebote in Kooperation mit Schlulen und Vereinen,

für Erwachsene durch Kurse oder regelmäßige Angebote, Fachtagungen, Fort- und Ausbildungen in Kooperation mit Hochschulen und Universitäten,

für Senioren durch spezielle Angebote für diese Altersgruppe,

für Prävention/Rehabilitation/Therapie durch spezielle Angebote für alle Altersgruppen.

Der DBT erreicht jährlich ca. 150.000 Multiplikatoren/innen und Tanzinteressierte und dient mit seinen Veranstaltungen ausschließlich gemeinnützigen Zwecken. Er kooperiert mit oder ist zum Teil Gründungsmitglied von vielen fachnahen, nationalen und internationalen Verbänden.

Wegen seines entscheidenden Beitrags zur Kulturellen Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird der Deutsche Bundesverband Tanz seit vielen Jahren durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.