Der Deutsche Bundesverband Tanz pflegt einen engen Austausch mit der Tanzszene in Japan

Im Rahmen des Deutsch-Japanischen Regierungsabkommens hat der Deutsche Bundesverband Tanz für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Programm "Deutsch-japanischers Studienprogramm für Fachkräfte der Jugendhilfe - Fachbereich Tanz" durchgeführt.

Das Programm bestand aus vier Teilen (In- und Out-Programme). Die Teilnehmer*innen sollten die unterschiedliche Ausbildungssituation für Tänzer*innen und Tanzpädagog*innen für den professionellen Bühnentanzbereich (Tanzkunst) und den professionellen Amateurtanzbereich (Tanzkultur) in den jeweiligen Ländern kennenlernen. Das Ziel war, daraus Konsequenzen für die eigene tanzpädagogische Arbeit - schwerpunktmäßig mit Kindern und Jugendlichen - zu ziehen, insbesondere auch für die Bereiche ehrenamtliche Tätigkeit, Schule und Verbandsarbeit.

Unter der Gesamtlleitung und Organisation des Deutschen Bundesverbandes Tanz haben folgende Organisationen/Institutionen/Universitäten an diesem Programm teilgenommen:

Japan 2015/2017:

  • Public Juridical Foundation Japan Ballet Association, Tokyo
  • Japan Folk Dance Federation, Tokyo
  • Japan Dance Therapy Association, Tokyo
  • Contemporary Dance Association of Japan, Tokyo
  • Japan Children Dance Association, Tokyo
  • Deutsche Botschaft, Tokyo
  • Goethe-Institut, Tokyo
  • Ministerium für Erziehung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, Tokyo
  • darüber hinaus weitere 28 Universitäten, Hochschulen, Schulen, Tanzstudios, Organisationen, Companies und Archive

Deutschland 2015:

  • Hamburger Ballettzentrum, John Neumeier
  • Lola Rogge-Schule, Hamburg
  • 10. Laboer Trachtensommer, Kiel
  • Staatliche Ballettschule, Berlin
  • Katholische Grundschule, Petershagen
  • Kinder- und Jugendtanzensemble, Neuenhagen
  • Tanzfabrik, Potsdam
  • Flying Stepps Academy, Berlin
  • Stiftung Tanz - Transition Zentrum Deutschland

Deutschland 2017:

  • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt
  • Heinrich Schütz-Konservatorium, Dresden
  • Palucca Hochschule für Tanz, Dresden
  • Thea Maass Folklore-Ensemble der TU Dresden
  • Kinder- und Jugendtanzensemble der TU Dresden
  • Folkwang Universität der Künste, Essen
  • Katholische Hochschule NRW, Köln
  • Deutsche Sporthochschule, Köln
  • Gymnasium Velbert-Langenberg
  • Kult-Schule für Bühnentanz, Erftstadt
  • Langen-Institut, Düsseldorf
  • Tanzhaus Düsseldorf
  • Tanzstudio Sabine Odenthal, Hürth

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Der Deutsche Bundesverband Tanz koordiniert die weitere Zusammenarbeit mit den deutschen Organisationen und den japanischen Partnern.

Bitte informieren Sie sich über

Deutscher Bundesverband Tanz
Geschäftsstelle
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Fon: 02191 / 794241